Die Biene spielt in unserem Alltag für die meisten keine große Rolle. Wir essen Honig und Marmelade zum Frühstück, erfreuen uns einer reichen Auswahl an Obst und Gemüse und hinterfragen währenddessen vielleicht noch das Herkunftsland der genannten Produkte. Wem wir diese Vielfalt allerdings zu verdanken haben, wissen die wenigsten. Vielleicht ist sie zu klein und unscheinbar, um in unserem Bewusstsein Platz zu finden. Diesen Platz sollten wir ihr jedoch einräumen, denn es handelt sich um das wohl faszinierenste Insekt der Erde. 
Es gibt viele gute Fachbücher die sich mit einzelenen Themen wie dem Bienensterben oder dem Imkern auseinandersetzten. Vergeblich sucht man allerdings ein Buch, welches das Bienenleben und die Verbindung zum Menschen erklärt, sowie interessante Einblicke in die Welt des Honigs bietet. Mein Ziel ist es, das Interesse an den kleinen Insekten zu gewinnen und das Bewusstsein ihnen gegenüber zu wecken. Ich möchte den Leser nicht überfordern, sondern einen Einblick in die wundervolle Welt der Bienen und die erschreckenden Ausmaße des menschlichen Eingreifens in die Natur geben. Der Imker findet in meinem Buch keinen Platz. Nicht weil er unbedeutend wäre, ganz im Gegenteil. Wer sich für das Imkern interessiert, der sollte sich fachspezifische Literatur beschaffen. Dieses Thema ist sehr umfangreich und verdient die alleinige Aufmerksamkeit.
Back to Top