Jasmin Köchl



Illustration
Fotografie
Editorial

Hallo Mama.

Wenn wir auf die Welt kommen haben wir werden eine Meinung noch eine Vorstellung der Welt. Unsere Meinung und Vorstellung wird zuerst von unseren Eltern geformt. Teilweise unterbewusst, teilweise bewusst. Wir wachsen mit imaginiären Grenzen auf, die uns unsere Eltern mitgeben. Das gehört sich nicht. Das darfst du nicht. Sei nicht so. Wir sind ein Spiegelbild unserer Umgebung.


Kinder brauchen ihre Grenzen, aber spätestens als Erwachsener sollten wir über diese Grenzen nachdenken und uns reflektieren. Wollen und brauchen wir diese Grenzen? Oder stecken wir nur fest und können nicht über den Tellerrand blicken? Nur wer sich reflektiert und weiß was er will, kann sein.





Mark