Die Biene spielt in unserem Alltag für die meisten keine große Rolle. Wir essen Honig und Marmelade zum Frühstück, erfreuen uns einer reichen Auswahl an Obst und Gemüse und hinterfragen währenddessen vielleicht noch das Herkunftsland der genannten Produkte. Wem wir diese Vielfalt allerdings zu verdanken haben, wissen die wenigsten. Vielleicht ist sie zu klein und unscheinbar, um in unserem Bewusstsein Platz zu finden. Diesen Platz sollten wir ihr jedoch einräumen, denn es handelt sich um das wohl faszinierendste Insekt der Erde. 
Es gibt viele gute Fachbücher die sich mit einzelenen Themen wie dem Bienensterben oder dem Imkern auseinandersetzten. Vergeblich sucht man allerdings ein Buch, welches das Bienenleben und die Verbindung zum Menschen erklärt, sowie interessante Einblicke in die Welt des Honigs bietet. Mein Ziel ist es, das Interesse an den kleinen Insekten zu gewinnen und das Bewusstsein ihnen gegenüber zu wecken. Ich möchte den Leser nicht überfordern, sondern einen Einblick in die wundervolle Welt der Bienen und die erschreckenden Ausmaße des menschlichen Eingreifens in die Natur geben. 
Der Imker findet in meinem Buch keinen Platz. Nicht weil er unbedeutend wäre, ganz im Gegenteil. Wer sich für das Imkern interessiert, der sollte sich fachspezifische Literatur beschaffen. Dieses Thema ist sehr umfangreich und verdient die alleinige Aufmerksamkeit.
For most people, the bee does not play a major role in our everyday lives. We eat honey and jam for breakfast, enjoy a rich selection of fruit and vegetables and perhaps even question the country of origin of the products mentioned. However, very few people know who we have to thank for this diversity. Perhaps it is too small and inconspicuous to find a place in our consciousness. But we should give it this place, because it is probably the most fascinating insect on earth. 
There are many good reference books that deal with individual topics such as bee mortality or beekeeping. However, one searches in vain for a book that explains bee life and the connection to humans, as well as offering interesting insights into the world of honey. My aim is to gain interest in the little insects and to raise awareness towards them. I do not want to overwhelm the reader, but to give an insight into the wonderful world of bees and the frightening extent of human intervention in nature. 
The beekeeper has no place in my book. Not because he is insignificant, quite the opposite. Anyone interested in beekeeping should obtain specialist literature. This subject is very extensive and deserves sole attention.